Zähne weißer machen

Platz 1 – Kokosnuss Aktivkohle Zahnpasta

Zähne weißer machen

Zähne weißer machen – Zahnpasta aus Kokusnüssen

Auf natürlicher Basis aus Kokosnüssen und mit Aktivkohle. Diese Zahnpasta besitzt einen frischen Geschmack von Minze. Selbst jegliche Verfärbungen wie die von Kaffee, Rotwein und Zigaretten. Diese Aktivkohle Zahnpasta entfernt effektiv. Auf jeden Fall besteht das Produkt aus Aktivkohle Pulver und ist frei von Fluorid. Die Schwarze Zahnpasta zur Aufhellung. Die 40 Gramm Packung kostet EUR 9,99.

Preise bei Amazon prüfen

Zähne weißer machen

Nicht nur die schlanke Figur bei der Frau oder die starken Oberarme bei dem Mann, zeugen via Attraktivität. Das strahlend weiße Lächeln ist äußerst wichtig, um bei den Menschen gut anzukommen und sorgt für ein gutes Selbstwertgefühl.
Wir verraten Dir einige Tipps, wie Du Deine Zähne weißer machen kannst.

Zähne weißer machen – So gehts!

Wenn Du Deine Zähne bleichen möchtest, dann stehen Dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst die einfachste wählen und zu einem Zahnarzt gehen und dort eine professionelle Zahnreinigung und anschließende Zahnaufhellung (Bleaching) machen. Allerdings ist das die teuerste Option, denn Du musst mit Kosten in Höhe von 100 bis 300 Euro rechen. Das sind auch nur reine Kosten für das Bleaching der Zähne. Die professionelle Zahnreinigung ist zusätzlich berechnet.

Des Weiteren kannst Du einen preisgünstigeren Weg gehen und Deine Zähne selbst weißer machen. Dazu musst Du Dich entweder in die Apotheke oder in den Drogeriemarkt gegeben. Dort findest Du sehr viele Produkte, die ein gutes Resultate in Anbetracht der Zahnaufhellung versprechen. Eins voran, Deine Zähne werden nicht nach der Nutzung von einem Produkt direkt heller werden und das liegt nicht an der Qualität des Produkts. Schließlich verwenden die Herstellung eine niedrige Konzentration von demselben Bleichmittel, den die Zahnärzte verwenden.

Diese Vorgehensweise hat auch seine Gründe, denn das Bleichmittel ist normalerweise in einer hohen Konzentration verfügbar und darf nur unter einer Aufsicht von einem Zahnarzt aufgetragen werden. Das hat ebenfalls seine Gründe, denn sollte das Bleichmittel z. B. auf die Mundschleimhäute oder das Zahnfleisch geraten, kann es zu schlimmen Verbrennungen kommen.

Zähne weißer machen – Die Bleaching-Schiene

Wir empfehlen ganz klar die Bleaching-Schine. Das ist keine günstige Variante. Folglich ist die Schiene beim Zahanrzt angefertigt. Und Du musst diese dann zu Hause tragen. Allerdings sind die Ergebnisse beeindruckend. Die Bleaching-Schiene verfügt über spezielle Vertiefungen. Diese sind vom Zahnarzt mit dem Bleichmittel gefüllt. Anschließend wird die Schiene getragen und das Bleichmittel kommt nur mit den Zähnen in direkten Kontakt. Aufgrund des langen Tragens lassen sich die Zähne weißer machen, als mit den herkömmlichen Mitteln aus der Apotheke oder der Drogerie. Die Kosten für diese Methode liegen ungefähr bei 300 Euro.

Hier geht`s zum Hauptartikel Zähne aufhellen.